Ihr Warenkorb
keine Produkte

SKLAVOS / Kefalonia

Die Familie Sklavos war bereits Ende des 19. Jahrhunderts im Weinbau aktiv gewesen. Im Jahr 1896 wurde in Odessa am Schwarzen Meer bereits ein Weinkeller betrieben. 1919 siedelte die Familie Sklavos auf der Insel Kefalonia über, wo sie im Ort Kechrion die ersten Weinberge pflanzten. Heute ist der Sitz der Kellerei Sklavos in Lixouri, wo Evriviadis Sklavos die Tradition der Weinkultur weiter führt.

Als ausgebildeter Agronom hat Evriviadis Sklavos naturgemäß den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Weinberge gesetzt. Von Beginn an bewirtschaftete er die eigenen Weinberge biologisch, bald darauf stellte er auf biodynamischen Weinanbau um. Dabei stellt der biodynamische Anbau für Evriviadis Sklavos eine Lebensphilosophie, die er auch im privaten Leben praktiziert! Seine Weine haben einen unverwechselbaren Stil und Charakter. Aus Überzeugung baut er nur autochthone Rebsorten an.

Auf den ersten Blick scheint Evriviadis Sklavos „nur“ ein Anhänger des biologischen Weinbaus zu sein (einer von vielen inzwischen in Europa). Tatsächlich jedoch ist Evriviadis vor allem ein Mystiker, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn dieser Mann redet mit seinen Rebstöcken, gibt jedem einem Namen, streichelt sie, schneidet jeden Ast, der auch nur die geringste Spur von Mehltau aufweist, zurück und geht in manchen Vollmondnächten sogar so weit, sie zu „reinigen“, indem er die Erdgeister anruft, was ihm zufolge manchmal zu beeindruckende übersinnliche Phänomene führt…

Die Insel Kephalonia, wie auch die anderen ionischen Inseln, verfügt über einige der interessantesten Rebsorten Griechenlands: Robola, Mavropdaphne, Tsaousi, Vostilidi um nur manche davon zu nennen. Auch die Böden, die reich an Kalkstein sind, eignen sich bestens für den Weinbau.
Die autochthonen Rebsorten zum einen, der biodynamische Weinanbau und die gemeinsame Herkunft, Kefalonia, sind gleich mehrere Gründe um diese hier bei Ariston Online vorzustellen.
Die Skalvos Weine sind für alle Griechenland Freunde und Weinkosmopoliten ein absolutes Muss. 

Persönliches Kennenlernen
Als ich ihn das erste Mal auf der Weinmesse in Athen, 1998 oder 1999 traff, hatte ich noch keine Vorstellung was für Einer da vor mir stand. Damals erklärte er mir, dass alle seine Weine noch manuell gekorkt wurden. Heute gilt Evriviadis Sklavos als der Vorreiter für Biodynamische Weinproduktion in Griechenland.


  

Seite:  1 

ORGION, Mavrodaphne, Kellerei Sklavos, 0,75 l

ORGION, Mavrodaphne, Kellerei Sklavos, 0,75 l

15,00 EUR
20,00 EUR pro Liter
  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
Shopsystem by Gambio.de © 2017